Direkt zum Inhalt

Zurück zur Natur in Moor von Tasdon

Marais de Tasdon
Cécile Collot
favorite_border

 

Nur 10 Minuten mit dem Fahrrad vom Alten Hafen entfernt, auf einem unbefestigten Weg, lädt uns ein Schmetterling ein, ihm zu folgen und führt uns zu einem hölzernen Steg, der sich mitten durch ein Feuchtgebiet schlängelt... Der Gesang der Nachtigall, die Fußabdrücke der Reiher im Schlamm, der Flug des Schwans über unseren Köpfen: Wir befinden uns hier im Herzen des Tasdon-Moores und sind wieder mit der Natur verbunden.

 

Entrée du Marais de Tasdon
Entrée du site, Marais de Tasdon © Cécile Collot

 

Ein Naturerbe im Herzen von La Rochelle

Das Moor von Tasdon ist ein ausgedehntes Naturgebiet von mehr als 82 Hektar vor den Toren des Stadtzentrums von La Rochelle. Diese Landschaft in der Stadt ist ein Ort für einen idyllischen Spaziergang von größtem Umweltinteresse.

Zum Verständnis der Rolle dieses Naturschutzgebietes sollte man in der Geschichte zurückgehen:
Im 12. Jahrhundert war dieser Ort direkt mit dem nahe gelegenen Ozean verbunden: Es handelt sich um ein Salzmoor, dessen Aktivität bis in die Zeit zwischen den beiden Weltkriegen anhielt. Danach wurde die Salzproduktion beendet und der Standort wurde aufgegeben. Durch die Ausdehnung der Viertel trocknet er aus und verliert seine direkte Verbindung zum Atlantik, was den natürlichen Lebensraum vieler Pflanzen- und Tierarten verändert. 

2019 wurde ein umfangreiches ökologisches Projekt gestartet, um dieses Feuchtgebiet zu renaturieren und es für die Bewässerung mit Süßwasser an den Bach Moulinette und für die Bewässerung mit Salzwasser an das Meer anzuschließen.

Nature Marais de Tasdon
Vue sur les Marais de Tasdon et La Rochelle, écluse © Cécile Collot

Das Moor von Tasdon ist somit ein Feuchtgebiet, das sowohl von Süß- als auch von Salzwasser gespeist wird! Erstaunlich, nicht wahr? Ein Gleichgewicht zwischen Brack-, Süß- und Salzwasser, das sich durch Schleusen, Inseln, Tore und Kanäle bewegt und für die Nachhaltigkeit der Artenvielfalt sorgt. 

Ein Ort, wo Jung und Alt, Einheimische und Reisende sich bei einem Spaziergang mit der Natur vereinen können, nur einen Katzensprung vom Alten Hafen entfernt!
 

Natursafari im Moor: Beobachten Sie die Vögel und die Artenvielfalt

Vogelliebhaber: Ran an die Ferngläser! Der Ort ist ein ergiebiger Beobachtungspunkt mit mehr als 150 aufgeführten Arten. Schwalben, Eulen, Fledermäuse, Schwäne, Reiher, Stelzvögel, Reiher und Säbelschnäbler haben sich hier niedergelassen. 

Zwischen den Mooren von Rochefort, dem Moor von Poitevin und den Naturschutzgebieten Yves und Aiguillon gelegen, ist das Moor von Tasdon ein willkommener Rückzugsort für Zugvögel, die hier überwintern. Wildgaense, Gaense oder Brandenten sind einige der Vögel, die man in dieser Jahreszeit beobachten kann.

Les oiseaux et la flore du Marais de Tasdon, La Rochelle
Les oiseaux et la flore du Marais de Tasdon, La Rochelle © Cécile Collot

Ein Eintauchen in die Natur, zu der auch die charakteristische Flora der Moore mit 350 erfassten Pflanzenarten gehört. 
Am Wegrand können Sie die Maceron, den Pflaumenbaum, den Mangold oder den Senf beobachten. In den Feuchtgebieten befinden sich im Süßwasser Binsen, Schilf, Tamarisken und Rohrkolben. Das Salzwasser begünstigt die Entwicklung von Glaswurz, Mangold oder Obione. 

Halten Sie die Augen bei Ihren Spaziergängen offen: Diese wilde Vegetation in der Nähe des Wassers ist auch der Lebensraum für Fischotter, Kaninchen, Laubfrösche und Füchse!
 

Verantwortungsvolles Wandern im Moor von Tasdon

Die Entdeckung dieses Ökosystems geschieht in Form einer Wanderung zwischen Pfaden und Stegen, die auf 10 km so angelegt sind, dass das Leben im Sumpfgebiet nicht gestört wird. 

Sie können mit der Familie, allein oder mit Freunden durch dieses empfindliche Gebiet wandern. Die unbefestigte Straße wird durch hölzerne Stege auf Stelzen verlängert, die eine schonende Durchquerung des Feuchtgebiets ermöglichen. Das Highlight der Wanderung: der Aussichtsturm, von dem aus man einen Gesamtüberblick über das Gelände hat. 

Randonnée dans le marais de Tasdon La Rochelle
Randonnée et point d'observation dans le Marais de Tasdon, La Rochelle © Cécile Collot

Hier betreten Sie das Königreich der Natur, und damit Ihr Spaziergang auf dem Land seine Bewohner nicht stört, sollten Sie ein paar Regeln beachten:

  • Stellen Sie Ihr Fahrrad am Eingang des Geländes ab: Zutritt nur für Fußgänger. 
  • Kommen Sie ohne Ihren Hund, ohne Haustier. 
  • Verlassen Sie nicht die gekennzeichneten Wege. 
  • Füttern Sie keine Wildtiere. 
  • Um keine Spuren zu hinterlassen, nehmen Sie die Abfälle wieder mit.

Wollen Sie noch mehr über das Moor erfahren? Auf dem Gelände befindet sich das Relais Nature de la Moulinette, ein pädagogischer Ort, der sich dem Umweltbewusstsein widmet. Achten Sie auf den Terminkalender, es finden regelmäßig Veranstaltungen statt, bei denen Sie die Entdeckung des Feuchtgebiets vertiefen können.

 

Praktische Informationen: Anfahrt zum Moor von Tasdon?

Das Moor von Tasdon ist ein ausgedehntes Schutzgebiet, das zwischen den Gemeinden Aytré und La Rochelle gelegen ist. 

Vom Alten Hafen kann man zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auch im Bus dorthin gelangen

Es geht den Quai Maubec hinauf und über die Eisenbahnbrücke bis zum Parc des Expositions. Von hier aus geht es weiter auf dem Rad- und Fußweg in Richtung Villeneuve-les-Salines und zum Eingang dieses Feuchtgebiets, das durch den Moulinette-Kanal gekennzeichnet ist.

Jeder hat seinen eigenen Stil

Empfehlungen für Dich

Mit der Familie, zu Zweit oder allein... Finde hier Ideen, die allen Erwartungen gerecht werden.