Top Markthallen aus dem 19. jahrhundert

Veröffentlicht am 23/09/2019 - Mis à jour le 12/12/2019
Les Halles du 19ème à La Rochelle
Les Conteurs
favorite_border

Im Zentrum der Altstadt wurde von 1834-1836 die Markthalle an der Stelle erbaut, wo sich zuvor die Grande-Boucherie, der erste Fleischmarkt der Stadt, befand... Heute vereinen sich auf dem Markt die hiesigen Aromen, Gerüche und gemeinschaftliche Atmosphäre!

Euer erster Kontakt wird ein Echo haben!

Ihr habt noch nicht die Theken vor Augen, wenn Ihr schon das Summen der Gespräche, des Feilschens, Gelächter und die Händler hört, die ihre Ware anpreisen... „Frische Sole, frische Sole!!! “. Ihr solltet vor allem wegen der garantierten Frische auf den Markt gehen!

Spaziert auf gut Glück zwischen den Ständen herum und macht die verfügbaren Produkte samt Preis ausfindig. Die glänzenden Augen und die roten Ohren der Fische, die Farben und der Glanz der saisonalen Früchte, die originellen Formen alten Gemüses, die hier eine neue Jugend erleben... Während Eures Herumschlenderns, fallen Euch Frühstücks- und Dinnerideen ein.

Der Umgebung mangelt es übrigens auch an nichts.

Die Markthallen aus dem 19. Jh. liegen in der Altstadt und bestehen aus Schmiedeeisen, Glas und Backsteinen, die gegenüber eines schönen Fachwerkhauses liegen. Die Markthallenfassade besteht zwar hauptsächlich aus mattem Glas, bleibt aber mysteriös und zieht Eure Neugierde auf sich... lasst Euch entführen und betretet das Innere. Entdeckt zwischen den Reihen Kunden, Produkte und Stände.

Mittwoch und Samstag ist Markttag.

Mittwoch und Samstag erstrecken sich die Markthallen bis in die benachbarten Straßen. Trefft auf Gemüsegärtner und Frischobsthändler, unter deren farbenfrohen Ständen Ihr im Sommer die leckere Melone der Charente mit süßem und saftigem Fleisch findet. In der Fischauslage: Meeresprodukte, Austern von Marennes und Miesmuscheln von Charon werden hier angeboten. Bei den Fleischhändlern müsst Ihr unbedingt die Grieben und das Gefüllte Farci Charentais probieren, eine exzellente Pastete aus grünem Gemüse! Nach einer Verkostung an den Käsetheken, geht es zu den Kellereien, bei denen Ihr Kognac, Pineau, Vins de Pays und Likör entdeckt... eine hervorragende Auswahl des Terroirs!

Bevor Ihr geht, macht eine Kaffeepause auf einer der Caféterrassen, die den Markt säumen... Hier kann man die in La Rochelle unwiderstehliche Marktatmosphäre weiter genießen!

Erweckt Eure Sinne!