Auf dem meer auf einem segelboot

Veröffentlicht am 04/10/2019 - Mis à jour le 12/12/2019
Voilier rouge sortant du chenal
Fred Le Lan
favorite_border

In La Rochelle ist Segeln teil des Stadtalltags und man muss nur die zahlreichen Boote betrachten, die im Hafen anliegen oder auf dem Horizont tanzen, um sich davon zu überzeugen! Schnupperkurse, Wettbewerbe, zum Vergnügen... Jeder Stil ist vertreten!

Kommt an Bord!

Als erstes übergibt Euch der Kapitän die Rettungswesten (Pflicht!): und dann geht es vom Jachthafen von Minimes hinaus aufs Meer! Ab dem Verlassen des Hafens muss man sich ranhalten, denn der Skipper spannt Euch ein: Falle, Befehle, Focks, das Segel hissen, Mast, Ruderblätter, das Boot wenden etc. Ihr werdet die vielfältige und sehr spezifische Seemanssprache erlernen.

Die Segel sind gehisst...Die Ausfahrt kann beginnen

Es stellen sich komplett andere Gefühle ein im Vergleich zu einem stabilieren Passagierschiff ein. Die Wellen sind zwar nicht sehr hoch, aber der Wind bläst stark und der Druck des Windes beschleunigt das Boot. Ihr habt es verstanden, Nervenkitzel ist garantiert für alle, die zum ersten Mal ein solches Boot besteigen! Für diejenigen, die unter Seekrankheit leiden, ist das Ruder der beste Platz, um nicht unter Übelkeit zu leiden...

Und schon wogt Ihr auf den Wellen im Pertuis Charentais. Kurs auf die Inseln. Je nachdem wie oft der Wind das Segel aufbläst, seid Ihr schneller oder nicht, aber dank des Windes düst Ihr in vollem Tempo dahin. Das Boot gleitet auf dem Ozean... Ein immenses Freiheitsgefühl stellt sich ein, wenn man den endlosen Ozean sieht. Die Zeit geht vorüber und die Farben ändern sich, die Sonne steigt auf und geht je nach Zeitpunkt unter.

Kurs auf den Alten Hafen! Es wird Zeit, nach Hause zukehren. Wenn Ihr Euch dem Kanal nähert, könnt Ihr vielleicht eine kleine Ehrenrunde im Alten Hafen drehen!

Seid Ihr seefest?