Besichtigung der Kognackellereien*

Verre de 3 différents Cognac
Xavier Garreau
favorite_border

Knowhow zum Entdecken

Das Anbaugebiet

Das Kognacanbaugebiet erstreckt sich über drei Departements: Charente, Charente-Maritime und Deux-Sèvres sowie ein paar Gemeinden der Dordogne von ungefähr 75.000 ha insgesamt.

Man unterscheidet 6 Arten mit geschützter Bezeichnung, die von den Eigenarten der Erde und der Qualität der darausentstehenden Brandweine eingegrenzt werden. Grande Champagne, Petite Champagne, Borderies, Fins Bois, Bons Bois und Bois Ordinaires. Vor allem die beiden Letzten findet man in der Charente-Maritime, deren sandige Böden den Brandweinen starke Aromen des Terroirs verleihen.

Die Kognacherstellung

Der Kognac wird hauptsächlich aus einer hellen Rebsorte namens Ugni blanc hergestellt (man findet auch in geringeren Mengen Rebsorten wie Folle Blanche und Colombard darin). Wenn die Trauben reif sind, werden sie bei der jährlichen Traubenernte im Oktober geerntet und dann gepresst. Der so gewonnene Traubensaft gärt nun für ca. 3 Wochen.

Dann wird er destilliert, sodass der Weißwein zum Brandwein wird. Diese Verarbeitungsprozesse existieren seit der Entstehung des Kognacs und die Destillierkolben von früher sind noch immer dieselben. Die Destillierung erfolgt durch zweimaliges Erhitzen. Beim ersten Durchgang im Destillierkolben wird der „brouillis“ gewonnen, der aus Alkoholdämpfen besteht. Dieser „brouillis“ wird dann für die zweite Destillierung erhitzt, die sich „la bonne chauffe“ nennt (zu dt. gut erhitzt).

Dann braucht es Geduld für die Reifung. Der Kognac wird bis zum Ende der Reifung in Eichenfässern gelagert und blüht dort manchmal für Jahrzehnte auf. Dank des porösen Holzes gerät der Brandwein indirekt, aber dauernd in Kontakt mit der Raumluft und verliert nach und nach, aber nicht zu viel, seinen Alkoholgehalt und an Volumen. Diese Verdunstung nennt man malerisch „der Abflug der Engel“. Zugleich verändern die Substanzen des Eichenholzes die Eigenschaften des Kognacs und verleihen ihm seine schöne, typische Bernsteinfarbe.

Différents bouteilles de Cognac
Xavier Garreau

Besichtigung der Kognackellereien

Dem Kellereimeister auf der Spur

Nutzt Euren Aufenthalt, um die zahlreichen Weinbaubetriebe zu besichtigen, begegnet den Erzeugern und besucht die Brennereien, um die Herstellungsetappen dieses Weinbrands von internationalem Renommee zu verstehen. Der Austausch und die Verkostungen vermögen Eure Neugier und Euren Gaumen garantiert zu befriedigen!

Chai de Cognac Normandin-Mercier
Xavier Garreau

Betretet das Paradies

Der Schatz der Maisons de Cognac 

Edouard ist Kellereimeister der Kognackellerei Normandin-Mercier und öffnet Euch die Tore zu seinem Paradies. Hier lagert er die ältesten Brandweine. In einem dunkeln Keller, im Schutz der anderen Keller lagert das braune Gold in bauchigen Glasflaschen, die „Dames-Jeanne“ genannt werden...
 

*Übermäßiger Genuss von Alkohol gefährdet die Gesundheit – in Maßen genießen.

Jeder hat seinen eigenen StilEmpfehlungen für Dich

Mit der Familie, zu Zweit oder allein... Finde hier Ideen, die allen Erwartungen gerecht werden.