Direkt zum Inhalt

CGV individuelle touristische produkte

1. Bezeichnung des Verkäufers 
Die vorliegende Website www.larochelle-tourisme.com wird bearbeitet von: 
La Rochelle Tourisme Evénements gelegen am Quai Louis Prunier – BP 3106 17033 LA ROCHELLE CEDEX und nach dem Gesetz mit der Nr. 2009-888 vom 22. Juli 2009 registriert unter der Nummer IM 017 110002, Innergemeinschaftliche Nummer FR 76 353 103 948 00033, SIRET-Nummer 353 103 948 00033. 
Telefon: +33 (0)5 46 41 14 68 - resa@larochelle-tourisme-evenements.com 

2. Allgemeine Bestimmungen in Bezug auf die vorliegenden allgemeinen Verkaufsbedingungen (hiernach als AGB bezeichnet)

2.1. Gegenstand der AGB 
Die AGB gelten ausschließlich für den Verkauf von Produkten und Dienstleitungen des Office de Tourisme de La Rochelle über das Internet und über den Ladentisch, die auf der Website www.larochelle-tourisme.com vorgestellt werden. 

2.2. Geltungsbereich der AGB 
Die AGB regeln ausschließlich die Verkaufsverträge für den Verkauf übers Internet und über den Ladentisch für Produkte des Office de Tourisme de La Rochelle an Käufer, die über den Status als Verbraucher verfügen (hiernach bezeichnet als „die Verbraucher“) und stellen mit dem Bestellformular und der Beschreibung der Dienstleistungen die den Parteien gegenüber vollstreckbaren Vertragsunterlagen dar, ausgenommen aller anderen Dokumente, Prospekte, Kataloge oder Fotos der Produkte, die nur der Orientierung dienen. Die AGB gelten ausschließlich für Produkte, die Verbrauchern geliefert werden, die in Frankreich und/oder in einem Mitgliedsland der Europäischen Union ansässig sind, sowie für in Frankreich erbrachte Dienstleistungen. 
Die AGB sowie die Gesamtheit der auf der Website genannten vertraglichen Informationen sind auf Französisch verfasst. Die Versionen in fremden Sprachen auf der Website dienen rein informativen Zwecken. Allein die Version in französischer Sprache der AGB ist maßgebend. 
Der Verbraucher muss mindestens 18 Jahre alt sein und die volle Geschäftsfähigkeit besitzen, um eine Bestellung aufgeben zu können. 

2.3. Verfügbarkeit und Anfechtbarkeit der AGB 
Die AGB stehen den Verbrauchern auf der Website www.larochelle-tourisme.com zur Verfügung, wo sie direkt konsultiert werden können und auf Anfrage auch telefonisch, per E-Mail oder auf dem Postweg an ihn mitgeteilt werden können. 
Die AGB vom Verbraucher, der durch Ankreuzen eines dafür vorgesehenen Kästchens bei der Bestellung auf der Website bestätigt, dass er sie zur Kenntnis genommen und akzeptiert hat, bevor er eine zahlungspflichtige Bestellung aufgibt, angefochten werden. 
Die Bestätigung der Bestellung durch die Auftragsbestätigung umfasst die Anerkennung der am Tag der Bestellung geltenden AGB durch den Käufer, deren Aufbewahrung und Vervielfältigung durch den gewerblichen Verkäufer gemäß Artikel 1369-4 des Bürgerlichen Gesetzbuches gewährleistet wird. 

2.4. Veränderungen an den AGB 
Der gewerbliche Verkäufer behält sich das Recht vor, seine AGB jederzeit ändern zu können. Im Falle einer Änderung an den AGB, haben diejenigen AGB Gültigkeit, die am Datum der Bestellung in Kraft sind, deren Kopie von dem betreffenden Tag auf Anfrage dem Verbraucher vorgelegt werden kann. 

2.5. Klauseln der AGB 
Die Nichtigkeit einer Vertragsklausel macht die AGB nicht unwirksam. 
Die vorübergehende oder dauerhafte Nichtanwendbarkeit von einer oder mehreren Klauseln des AGB durch La Rochelle Tourisme Evénements gilt nicht als ein Verzicht auf die anderen Klauseln der AGB dar, die weiterhin in Kraft bleiben. 

3. Produkte 

3.1. Eigenschaften 
Die zum Verkauf angebotenen Produkte und Dienstleistungen, die auf der Website dargestellt werden, sind alle Gegenstand einer detaillierten Beschreibung. Die Fotos, die die Produkte veranschaulichen, stellen kein Vertragsdokument dar. 
Die Bedingungen für die Teilnahme an allen von La Rochelle Tourisme Evénements angebotenen Dienstleistungen werden auf der Website detailliert und sind vertraglich bindend, 

3.2. Konformität 
Die Produkte entsprechen den geltenden Vorschriften hinsichtlich der Sicherheit und Gesundheit von Personen, der Angemessenheit von Geschäftstransaktionen und des Schutzes von Verbrauchern, wenn die Produkte auf den Markt gebracht werden. 
Die Produkte entsprechen den Vorschriften der zum Zeitpunkt der Markteinführung geltenden französischen Rechtsvorschriften. 

4. Preise 
Die Verkaufspreise entsprechen Artikel L. 113-3 des Verbraucherschutzgesetzes, werden für alle Produkte im elektronischen Katalog, einschließlich aller Steuern in Euro angegeben, ohne Transport- und Lieferkosten, die vor der Bestätigung der Bestellung erwähnt und zusätzlich in Rechnung gestellt werden. 
Der fällige Gesamtbetrag für den Verbraucher wird auf der Seite der Auftragsbestätigung angegeben; 
Der Verkaufspreis des Produkts ist der, der am Tag der Bestellung in Kraft ist. 
Im Falle einer Preiskampagne verpflichtet sich der gewerbliche Verkäufer, den Preis der Kampagne für alle Bestellungen anzuwenden, die für die Dauer der Kampagne aufgegeben werden. 

5. Angebot

5.1. Geltungsbereich 
Die Verkaufsangebote, die im Internet auf der Website dargestellt werden, sind Verbrauchern vorbehalten, die in Frankreich und/oder in einem Mitgliedsland der Europäischen Union wohnhaft sind und für Lieferungen in denselben geografischen Gebieten. 

5.2. Dauer 
Die im Internet auf der Website dargestellten Verkaufsangebote sind gültig, und zwar solange der Vorrat reicht. 

5.3. Annahme 
Die Annahme des Angebots durch den Verbraucher wird bei einer Bestellung auf der Website gemäß dem Doppelklick-Verfahren durch die Bestätigung der Bestellung mit Zahlungsverpflichtung validiert. 
Wenn der Verkauf am Ladentisch erfolgt, führt die Annahme der Bestellung durch den Verkäufer zur direkten Lieferung der bestellten Produkte. Jede Bestellung, die beim Verkäufer eingeht, gilt als verbindlich und endgültig. 

6. Bestellung 

6.1. Schritte des Vertragsabschlusses auf der Website 
Um eine Bestellung aufzugeben, klickt der Verbraucher nach dem Befüllen des virtuellen Warenkorbs durch Kennzeichnen der ausgewählten Produkte und der gewünschten Mengen, auf die Schaltfläche „Bestellen“ und stellt die Informationen in Bezug auf den Kunden und die Zahlungsweise bereit. 
Vor dem Anklicken der Schaltfläche „Bestellung bestätigen“ hat der Verbraucher die Möglichkeit seine Bestellung und den Gesamtpreis im Detail zu überprüfen und zu den vorherigen Seiten zurückzukehren, um mögliche Fehler zu korrigieren oder eventuelle die Bestellung zu ändern. 
Durch die Bestätigung der Bestellung werden die AGB akzeptiert und der Vertrag erstellt, der im Folgenden durch einen Doppelklick auf den Vermerk „ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere sie“. 
Ein E-Mail, die den Eingang des Kaufs und die Bezahlung bestätigt, wird vom Verkäufer so bald wie möglich mit in Form einer Zusammenfassung des Kaufs und Gutscheinen bei touristischen Dienstleistungen verschickt. 
Im Nachhinein werden keine Reklamationen aufgrund eines Fehlers beim Datum oder Preis zugelassen. 

6.2. Änderung der Bestellung 
Jede Änderung an der Bestellung durch den Verbraucher nach der Bestätigung seiner Bestellung wird zur Annahme von La Rochelle Evénements eingereicht 

6.3. Bestätigung der Bestellung 
La Rochelle Tourisme Evénement behält sich das Recht vor, die Bestellung aus rechtlichen Gründen abzulehnen und insbesondere wenn die Produktmengen für Käufer, die den Status von Verbrauchern haben, ungewöhnlich hoch sind. 

6.4. Nichtverfügbarkeit von bestellten Produkten 
Wenn die bestellten Produkte nicht verfügbar sind, informiert der gewerbliche Verkäufer den Verbraucher unverzüglich hierüber und schlägt ihm ein qualitativ und preislich gleichwertiges Produkt vor. 
Im Falle einer Uneinigkeit wird dem Verbraucher der Kaufpreis innerhalb von dreißig Tagen nach Zahlung der entsprechenden Beträge zurückerstattet. 

7. Vertrag 

7.1. Abschluss 
Wenn die Bestellung über das Internet aufgegeben wird, wird der Kaufvertrag in dem Moment erstellt, wenn der Verbraucher die Bestätigung der Bestellung versendet. 
Wenn die Bestellung über den Ladentisch erfolgt, wird der Kaufvertrag nach Bezahlung der Leistung durch den Verkäufer erstellt. 

7. 3. Kein Widerrufsrecht 
Artikel L 121-21-8 des Verbraucherschutzgesetzes bestimmt, dass das Widerrufsrecht nicht für Verträge über Freizeitaktivitäten gilt, die zu einem bestimmten Zeitpunkt oder während eines bestimmten Zeitraums erbracht werden müssen. 
La Rochelle Tourisme Evènements macht von diesem fehlenden Rücktrittsrecht Gebrauch und erklärt, dass für alle über die Website www.larochelle-tourisme.com verkauften Dienstleistungen, die in den Geltungsbereich von Artikel L 121-21-8 des Verbraucherschutzgesetzes fallen, dem Verbraucher kein Widerrufsrecht zusteht. 

7.4 Rücktritt durch den Verbraucher 
Wenn in der Beschreibung der in Artikel 3-1 der AGB genannten Dienstleistungen nichts anderes festgelegt, gelten die in diesem Artikel definierten Bedingungen für die Stornierung durch den Verbraucher. Im Falle einer Stornierung durch den Verbraucher besteht kein Anspruch auf Erstattung. 

8 Zahlung 

8.1. Zahlungsmodalitäten 
Der Preis ist in voller Höhe nach Bestätigung der Bestellung zu zahlen. Abgesehen von den gezahlten Beträgen, die unter den in Artikel 6-4 der AGB vorgesehenen Bedingungen im Falle der Nichtverfügbarkeit des bestellten Produkts zurückerstattet werden, wird jeder Betrag, der im Voraus gezahlt wurde, nach Ablauf einer Frist von drei Monaten ab dem Datum der Zahlung bis zur Lieferung des Produkts zum gesetzlichen Zinssatz verzinst oder, falls dies nicht der Fall ist, wird der unter Vorbehalt gezahlte Betrag zurückerstattet. Die Bezahlung erfolgt unverzüglich bei der Bestellung per Kreditkarte. 
Im Falle von Dienstleistungen, die eine Beherbergung einschließen, muss die geltende Kurtaxe direkt im Augenblick des Aufenthalts an den Anbieter der Unterkunft gezahlt werden. 

8.2. Sicherung der Bezahlung 
Die Website ist mit einem Sicherungssystem für Online-Zahlungen ausgestattet, das es dem Verbraucher ermöglicht, die Übertragung seiner Bankdaten zu verschlüsseln; PayBox erfüllt die Gesamtheit der Verpflichtungen in Bezug auf die Sicherheit des Marktes: die Sicherheit der Bankdaten Ihrer Kunden wird sichergestellt, wie auch ihre direkte Authentifizierung bei ihrer Bank. 

9. Konformität der Produkte 
Wenn das Produkt nicht der Bestellung entspricht, kann der Verbraucher bei La Rochelle Tourisme Evénement eine Beschwerde einreichen, um das Produkt ersetzen zu lassen oder eventuell den Verkauf zu annullieren. 

10 Haftung

10.1. Haftungsausschluss 
La Rochelle Tourisme Evénement haftet nicht im Falle einer Nichterfüllung oder schlechten Erfüllung des Vertrages, sei es seitens des Käufers, oder durch die unüberwindbare und unvorhersehbare Handlung eines am Vertrag beteiligten Dritten oder aufgrund von Höherer Gewalt. 
Der gewerbliche Verkäufer haftet nicht im Falle einer Nichtübereinstimmung des Produkts mit der Gesetzgebung des Landes des Verbrauchers, der sich vergewissern muss, dass der Verkauf des Produkts in seinem Land nicht verboten ist.* 
Abgesehen von den Pauschalreisen (und den vermittelten trockenen Dienstleistungen) führt das Office du Tourisme keine vorherige Kontrolle über die Zulässigkeit, die Qualität, die Sicherheit der Dienstleistungen oder die Fähigkeit der Anbieter, diese Dienstleistungen auszuführen, durch. Jeder Dienstleister ist allein für den von ihm verkaufte Dienstleistung verantwortlich. 

10.2. Berufshaftpflichtversicherung 
Der Verkäufer hat bei AXA ASSURANCES eine gesonderte Haftpflichtgarantie für die Organisation der in diesen AGB behandelten Dienstleistungen abgeschlossen. 

11. Auflösungsklausel 
Die Auflösung der Bestellung erfolgt in den in diesen AGB vorgesehenen Fällen per einfachem Einschreiben mit Rückschein und ist von Rechts wegen ohne jede gerichtliche Formalität möglich. 

12. Geistiges Eigentum 
Die auf der Website www.larochelle-tourisme.com und ihren ausländischen Versionen dargestellten Elemente wie Fotos, Visuals, Texte, Zeichnungen und Bilder sind alleiniges Eigentum des Herausgebers und unterliegen dem Urheberrecht, dem Markenrecht und dem Patentrecht. 
Jegliche Vervielfältigung und Verbreitung dieser Elemente ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Herausgebers führt zu strafrechtlichen Konsequenzen. 

13. Personenbezogene Daten 
Die Erfassung von personenbezogenen Daten, ihre Nutzung für die Auftragsbearbeitung und die Erstellung von Kundendateien und ihre Weitergabe an Dritte, die mit der Ausführung und Bezahlung von Aufträgen betraut sind, bedarf der Zustimmung der betroffenen Person. 
Die Bearbeitung der personenbezogenen Daten, die vom Herausgeber allein zum Zweck der ordnungsgemäßen Verwaltung von Buchungen und Geschäftsbeziehungen aufbewahrt werden, bedarf einer Erklärung gegenüber der Nationalen Kommission für Informationstechnologie und Bürgerrechte. 
Der Verbraucher kann jederzeit auf seine personenbezogenen Daten zugreifen, sie ändern, berichtigen und die betreffenden personenbezogenen Daten löschen. 

14. Schlichtung von Streitigkeiten

14.1. Beschwerde 
Jede Beschwerde muss an die Adresse von La Rochelle Tourisme Evénements (Absatz 1) gerichtet werden. 
Den Vertragsparteien steht es frei, die Inanspruchnahme der Schlichtung zu akzeptieren oder abzulehnen und im Falle der Inanspruchnahme der Schlichtung die vom Schlichter vorgeschlagene Lösung zu akzeptieren oder abzulehnen. 

14.2. Territoriale Gerichtsbarkeit 
Bei allen Streitigkeiten im Zusammenhang mit dem Bestellformular und den vorliegenden AGB ist der Gerichtsstand der Wohnsitz des Beklagten oder der Ort, an den das Produkt wirklich geliefert wurde. 

15. Geltendes Recht 
Der vorliegende Vertrag und die für ihn geltenden AGB unterliegen dem französischen Recht. 

16. Rechtliche Sonderregelung für den Verkauf von Pauschalreisen 
Im Sinne des Gesetzes und der Rechtsprechung handelt es sich bei einer Pauschalreise um den Verkauf einer Leistung für einen Gesamtpreis, die länger als 24 Stunden dauert oder eine Übernachtung umfasst und mindestens zwei touristische Leistungen kombiniert. 
Der Verkauf von Pauschalreisen wird durch Titel 1 des Buches II des Tourismusgesetzes geregelt, der sich auf die Organisation des Verkaufs von Reisen und Aufenthalten bezieht. 

17. Impressum 
Gemäß Artikel R. 211-12 des Tourismusgesetzes, der Artikel R. 211-3 bis R. 211-11 des betreffenden Gesetzes werden im Folgenden aufgeführt. 
La Rochelle Tourisme Evénements wendet die folgenden rechtlichen Bestimmungen strikt an.